1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Nordrhein-Westfalen

Wochenstart mit Wolken und Minusgraden in NRW: Meist trocken

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Raureif
Pflanzen sind mit Raureif bedeckt. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Zu Beginn der Woche erwartet die Menschen in Nordrhein-Westfalen überwiegend trockenes Wetter. Lediglich im Osten des Landes könne es am Montagvormittag etwas Regen oder Schneeregen geben, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Essen mit. Im Tagesverlauf lockere der Himmel dann verbreitet auf. Nach Minusgraden am Vormittag würden später Höchstwerte zwischen drei und sechs Grad erreicht.

Essen - In der Nacht zu Dienstag sollen die Temperaturen laut DWD-Prognose dann wieder unter den Gefrierpunkt sinken. Es könne neblig und glatt auf den Straßen werden, hieß es. Verbreitet sei mit Werten zwischen minus eins und minus vier Grad zu rechnen. Im Bergland seien Werte bis minus sieben Grad möglich. Tagsüber erwärme es sich dann wieder auf zwei bis maximal fünf Grad. Der Himmel lockere zusehends auf und es könne etwas Sonne geben.

Die Nacht zu Mittwoch soll nach DWD-Vorhersage von Nordwesten her teils gefrierenden Regen bringen. Dieser halte auch am Mittwochvormittag zunächst an, später sei es meist trocken. Die Temperaturen erreichten höchstens sechs Grad, im Hochsauerland maximal ein Grad. dpa

Auch interessant

Kommentare