1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Rheinland-Pfalz

Nach Flut: Weitere Flächen im Ahrtal als bewohnbar bestimmt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ahrtal
Der Untersuchungsausschuss des Landtages besichtigt die Folgen der Flutkatastrophe im Ahrtal. © Thomas Frey/dpa/Archivbild

Nach der Flutkatastrophe im Ahrtal hält eine Arbeitsgruppe im Stadtgebiet von Bad Neuenahr-Ahrweiler Flächen von insgesamt 20 Hektar für geeignet, um dort Wohnhäuser zu bauen. Das teilte die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord am Donnerstag in Koblenz mit. „Die Ergebnisse geben den Menschen eine Perspektive, wo sie ihre Häuser und damit ihre Lebensmittelpunkte wieder aufbauen können“, sagte der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Ahrweiler, Horst Gies, am Donnerstag.

Koblenz - Bei der Sturzflut am 14. und 15. Juli nach extremem Starkregen waren im Ahrtal 134 Menschen getötet worden. Zahlreiche Wohnhäuser wurden schwer beschädigt oder zerstört. Wegen der Risiken eines erneuten Hochwassers ist ein Wiederaufbau an derselben Stelle oft nicht mehr möglich oder gewollt. Die Arbeitsgruppe Wiederaufbau unterstützt die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord und die Kommunen bei der Suche nach Flächen, die für eine Wohnbebauung in Frage kommen. dpa

Auch interessant

Kommentare