1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Rheinland-Pfalz

Nachlassender Regen in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Regenwetter
Regentropfen sind auf einer Autoscheibe zu sehen. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Die Wetterlage in Rheinland-Pfalz und im Saarland entspannt sich am Montag, es bleibt aber windig. Bis zum Mittag könne es noch Regen und Schneeregen geben, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Offenbach mit. Im Bergland sei mit Schnee und Glätte zu rechnen. Ab dem Mittag soll es dann von Westen her auflockern, die Höchstwerte erreichen sechs bis zehn Grad.

Offenbach - Dabei bleibe es aber windig, in höheren Lagen seien teils stürmische Böen möglich. Zum Abend hin soll der Wind nachlassen.

Die Nacht zu Dienstag bringt laut DWD-Prognose örtlich Regen oder Sprühregen, meist bleibt es trocken bei Tiefstwerten bis ein Grad. Im Bergland können die Temperaturen unter null sinken, hier warnt der Wetterdienst vor glatten Straßen durch gefrierende Nässe.

Tagsüber soll es dann trocken bleiben. Vereinzelt seien Schauer und weitere teils kräftige Böen möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen sieben und zehn Grad. Für Mittwoch erwarten die DWD-Meteorologen Auflockerungen bei Werten zwischen acht und zwölf Grad. Dazu wehe ein schwacher Wind aus Südwest.

Das Sturmtief „Roxana“ hatte am Sonntag Dauerregen und stürmische Böen mit sich gebracht. Überflutete Straßen, umgestürzte Bäume und verwehte Gegenstände waren die Folge. Die zuständigen Landesämter für Umwelt verzeichneten steigende Wasserstände an einigen Hochwassermeldepegeln. Vielerorts setzten die Feuerwehren Sandsäcke ein. dpa

Auch interessant

Kommentare