1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Rheinland-Pfalz

Stiefvater getötet: Anklage gegen Jugendlichen erhoben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Justitia
Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Vier Monate nach dem gewaltsamen Tod eines 44 Jahre alten Manns aus dem Kreis Kusel soll dem 16 Jahre alten Stiefsohn der Prozess gemacht werden. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Totschlag vor und hat Anklage bei der Jugendkammer des Landgerichts Kaiserslautern erhoben, wie es am Dienstag hieß. Der Behörde zufolge ergaben Ermittlungen, dass der damals 15 Jahre alte Jugendliche mit dem Mann in Streit geriet und ihm am späten Abend des 3.

Kaiserslautern - Juli zwei Messerstiche in den Bauch- und Brustbereich versetzt habe. Der Stiefvater starb in der gemeinsamen Wohnung in Altenglan.

Der Jugendliche habe sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. So sei bisher weder klar, um was es bei dem Streit ging noch habe das mögliche Tatmotiv geklärt werden können. Es sei ein psychiatrisches Gutachten erstellt worden, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte. Demnach sei davon auszugehen, dass der Jugendliche zum Tatzeitpunkt zumindest teilweise schuldfähig war. Nach der Tat soll der Verdächtige einen Notruf abgesetzt haben und geflüchtet sein. Später sei er festgenommen und in eine Jugendstrafanstalt gebracht worden. dpa

Auch interessant

Kommentare