1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Rheinland-Pfalz

Studie: Uni-Absolventen zieht es weg aus Rheinland-Pfalz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Universität
Ein leerer Hörsaal an einer Universität. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Nach ihrem Hochschulabschluss zieht es viele junge Menschen weg aus Rheinland-Pfalz. Der Abwanderungssaldo liegt bei 42,4 Prozent und ist damit der mit Abstand höchste in Westdeutschland, wie eine am Donnerstag publizierte Studie der Universität Maastricht und des Arbeitsvermittlungssportals Jobvalley ergibt. Auf 100 dortige Absolventen kommen also nur rund 58 Jobanfänger, die in Rheinland-Pfalz arbeiten wollen.

Mainz - Im Jahr 2018 hatte der Abwanderungssaldo bei 40,1 Prozent gelegen.

Die Studie basiert auf einer Online-Umfrage aus dem vergangenen Jahr, an der bundesweit rund 22.000 Studierende und frischgebackene Absolventen mitgemacht hatten, 933 davon aus Rheinland-Pfalz. dpa

Auch interessant

Kommentare