1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Rheinland-Pfalz

Diana Bodi getötet: Ermittler wenden sich nun an TV-Show - Zieht ihr Mörder sie hier durch ein Parkhaus?

Erstellt:

Von: Jennifer Lanzinger

Kommentare

Die Aufzeichnung der Überwachungskamera eines Parkhauses in Kaiserlautern zeigt einen Unbekannten, der am 12. Dezember 2020, einen Einkaufswagen zieht. Bei dem verpackten Gegenstand könnte es sich um eine Leiche handeln
Die Aufzeichnung der Überwachungskamera eines Parkhauses zeigt einen Unbekannten, der am 12. Dezember 2020, einen Einkaufswagen zieht. Bei dem verpackten Gegenstand könnte es sich um eine Leiche handeln © Polizei Kaiserslautern

Im Dezember 2020 wird Diana Bodi in Kaiserslautern tot aufgefunden, von dem Täter fehlt noch immer jede Spur. Die Ermittler wenden sich nun an die ZDF-Show Aktenzeichen XY.

Kaiserslautern - Es ist ein furchtbares Verbrechen, das sich im Dezember 2020 mitten in Deutschland abgespielt hat. Eine Frau aus Ungarn nimmt einen Job in Deutschland an, zwei Wochen später ist sie tot. Ermittler brauchen rund einen Monat um herauszufinden, wer die tote Frau ist. Ihre Mutter hatte Diana Bodi als vermisst gemeldet. Nun erhoffen sich Ermittler durch die ZDF-Sendung Aktenzeichen XY die entscheidende Spur auf der Suche nach dem Mörder von Diana Bodi.

Kaiserslautern: Mörder von Diana Bodi noch immer unbekannt - Ermittler suchen nun mit TV-Show

Am 28. November 2020 kam Diana Bodi aus Ungarn nach Deutschland, die damals 48-Jährige wollte hier als private Altenpflegerin arbeiten. Wie in einer Mitteilung des BKA zu lesen ist, sollte Diana Bodi am 11. Dezember 2020 eine neue Arbeitsstelle in Trier-Saarburg antreten. An diesem Tag soll die damals 48-Jährige um 14.51 Uhr, mit dem ICE SSPX0342 von Stuttgart nach Mannheim und von dort aus mit der Regionalbahn RE 4129 über Ludwigshafen am Rhein, Neustadt an der Weinstraße bis nach Kaiserslautern gefahren sein. Die Polizei geht davon aus, dass Diana Bodi aufgrund einer Bahn-Verspätung gegen 18 Uhr in Kaiserslautern eingetroffen sei und dort am Hauptbahnhof ausstieg.

Wie das BKA in der Mitteilung weiter erklärt, war die 48-Jährige alkoholkrank. Sie könnte zu diesem Zeitpunkt betrunken gewesen sein, vielleicht befand sie sich jedoch auch bereits im Entzugsstadium. „Möglicherweise äußerte sich dies in ihrem Verhalten, in einer verwaschenen Aussprache oder in einem schwankenden Gang. Diana Bodi könnte auch orientierungslos gewirkt oder einen müden, erschöpften Eindruck gemacht haben“, so das BKA weiter. Ermittler interessieren sich deshalb unter anderem für mögliche Zeugen, die Diana Bodi auf ihrer Reise nach Kaiserslautern begegnet sind.

Diana Bodi wurde in Kaiserslautern tot aufgefunden
Die verpackte Leiche von Diana Bodi wurde in der Innenstadt von Kaiserslautern gefunden © Polizei Kaiserslautern

Wer hat Diana Bodi im Dezember 2020 noch lebend gesehen? Verdächtiges Video aufgetaucht

Am 14. Dezember 2020 ist dann die Leiche der damals 48-Jährigen in der Staubörnchenstraße in Kaiserslautern gefunden worden. Wer Diana Bodi getötet hat, ist jedoch bis heute unklar. Wenige Monate darauf kam in den Fall noch einmal Bewegung. Mit einem Video hatten Ermittler nach einem Verdächtigen gesucht. Auf dem Video zu sehen: ein unbekannter Mann, der am 12. Dezember 2020 von einer Überwachungskamera aufgezeichnet wurde. Aufgenommen wurde das Video von einer Überwachungskamera des Parkhauses in der Rosenstraße in der Nähe zum Fundort der Leiche. Das Video soll auch am Mittwoch, 11. Mai 2022, in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY Thema sein.

Aktenzeichen XY: Zieht der Täter hier die Leiche von Diana Bodi durch ein Parkhaus?

Darauf zu sehen ist eine männliche Person, die mehrfach vor dem Parkhaus auf und ab läuft und schließlich einen Einkaufswagen hinter sich herzieht. Auf der unteren Ablage des Wagens transportiert der Mann einen größeren, weißen Gegenstand. Die Vermutung der Ermittler: bei diesem Gegenstand könnte es sich um die verpackte Leiche von Diana Bodi handeln. Für die Ermittler steht fest, dass sich die unbekannte Person an der Örtlichkeit auskennt oder gar ihren Wohnsitz in der Nähe hat. Ermittler betonen jedoch auch, dass es sich bei dem Mann auf dem Überwachungsvideo nicht zwingend um den Täter handeln muss.

Für Hinweise, die zur Ermittlung oder Ergreifung des Täters führen hat die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern eine Belohnung von bis zu 10.000 Euro ausgesetzt. Hinweise nimmt die Polizei Kaiserslautern unter der Telefonnummer 0631 369 2620 entgegen.

Der Mord an der kleinen Gabriele aus Fulda schockiert auch fast 40 Jahre später. Ermittler waren in der TV-Show Aktenzeichen zu Gast. Zahlreiche Hinweise gingen ein, darunter ein ganz konkreter. Die ZDF-Sendung sucht auch nach einer Krypto-Betrügerin, die Fahndung nach der Deutschen Dr. Ruja Ignatova erfolgt ab sofort weltweit.

Auch interessant

Kommentare