1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen-Anhalt

Brand in Obdachlosenunterkunft: Keine Verletzten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Feuerwehr
Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. © Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Nach einem Brand ist eine Unterkunft für Obdachlose in Stendal nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde niemand, wie eine Sprecherin der Stadt am Freitag mitteilte. Das Feuer war aus bislang ungeklärter Ursache am späten Donnerstagabend ausgebrochen. Anwohner hatten laut Polizei Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte hätten ein Feuer auf dem Boden der betroffenen Wohnung festgestellt und schnell gelöscht.

Stendal - Der Bewohner sei nicht anwesend gewesen.

Zum Zeitpunkt des Brandes waren laut der Stadtsprecherin drei in der Unterkunft gemeldete Menschen im Haus. Eine Person sei von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht worden, sie sei vom Rettungsdienst behandelt worden, musste aber nicht stationär aufgenommen werden. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Die Bewohner wurden nach Angaben der Stadtsprecherin anderweitig untergebracht. Momentan gebe es provisorische Unterkünfte. Von Montag an habe die Stadt zwei große Wohnungen angemietet, die mit Mobiliar eingerichtet werden und dann für die obdachlosen Menschen zur Verfügung stehen. Es wäre dann Platz für 15 Personen. „Wir gehen momentan davon aus, dass diese Ersatzkapazitäten ausreichend sind.“ In der bisherigen Unterkunft gab es 24 Plätze für Menschen in Not. dpa

Auch interessant

Kommentare