1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen-Anhalt

Erste Station für Wanderausstellung übers Glück in Hettstedt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Angelehnt an den Bergleute-Gruß „Glück auf!“ will eine Wanderausstellung zu diesem Thema mehr als ein Jahr lang durch den vom Kupferbergbau geprägten Landkreis Mansfeld-Südharz touren. Nach der digitalen Eröffnung am Samstag im Hettstedter Mansfeld-Museum kann die Schau „Glück. Vom Sammeln und Teilen“ zunächst bis 27. März in den Ausstellungsräumen im Humboldt-Schloss besichtigt werden.

Hettstedt - Bis März 2023 sollen Stationen in Sangerhausen, Allstedt, Wettelrode und Molmerswende folgen.

Im Fokus der Schau steht der seit 2010 im Landkreis Mansfeld-Südharz bestehende Museumsverbund „Erlebniswelt Museen“. Die Beschäftigten in den Museen sprechen in Interviews über ihre Beziehung zum Glück, über berufliche Glücksmomente und über ganz persönliche Glücksobjekte in den musealen Sammlungen. Teil des Verbunds sind unter anderem das Burg- und Schlossmuseum Allstedt, das Mansfeld-Museum Hettstedt, das Gottfried-August-Bürger-Museum Molmerswende, das Spengler-Museum Sagerhausen und das Erlebniszentrum Bergbau Röhrigschacht in Wettelrode.

Die Wanderausstellung ist Teil des Projekts „Glück auf! Wohin? Mansfeld-Südharz findet sich neu“. Es will mit kulturellen Mitteln den stark vom demografischen Wandel geprägten Landstrich stärken. dpa

Auch interessant

Kommentare