1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen-Anhalt

Schwere Explosion auf Marktplatz in Halle: Drei Menschen verletzt – Polizei geht von tragischem Unfall aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Gschoßmann

Kommentare

In Halle an der Saale ist am Dienstagabend es zu einer Explosion auf dem Marktplatz gekommen. Zwei Jugendliche und eine Frau wurden schwer verletzt.

Update vom 28. September, 11.10 Uhr: Eine Explosion am Marktplatz in Halle ist womöglich auf entzündete Deo-Sprayflaschen zurückzuführen. „Es besteht der Verdacht, dass diese mit den Geschehnissen in Verbindung stehen“, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. Am Dienstagabend waren bei der Explosion in der öffentlichen Toilette eines Wohn- und Geschäftshauses in der Innenstadt zwei Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren und eine 51-jährige Frau schwer verletzt worden. Sie befanden sich laut Polizei am Mittwoch weiterhin im Krankenhaus. Lebensgefahr bestand demnach nicht.

Eine Gashaverie hatte die Polizei bereits am Dienstagabend ausgeschlossen. Vielmehr handele es sich um einen tragischen Unfall, sagte der Polizeisprecher. Trotz der Schäden am Gebäude sei das Haus nach der Überprüfung durch einen Statiker weiterhin nutzbar. Die Schadenshöhe müsse nun von einem Sachverständigen ermittelt werden.

Schwere Explosion auf Marktplatz in Halle: Polizei geht von tragischem Unfall aus

Update vom 28. September, 6.51 Uhr: Bei einer Explosion auf einer öffentlichen Toilette im Marktschlösschen in Halle sind am Dienstagabend zwei junge Mädchen (12 und 13) und eine Frau (51) schwer verletzt worden. Zunächst ist noch vieles unklar. Die Polizei geht nach derzeitigem Erkenntnisstand von einem tragischen Unfall aus. Hinweise auf eine mögliche Gashavarie ergaben sich der Polizei zufolge keine.

Der Bereich um das Haus wurde am Dienstagabend für mehrere Stunden gesperrt. Anwohner mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Gegen 22 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

Explosion auf Marktplatz in Halle: Polizei sperrt Bereich ab.
Bei einer Explosion in einer öffentlichen Toilette in Halle sind drei Menschen schwer verletzt worden. © Hendrik Schmidt/dpa

Die Explosion ereignete sich gegen 18.00 Uhr in den Toiletten eines historischen Gebäudes auf dem Marktplatz, in dem sich unter anderem ein Café und Wohnungen befinden, wie ein Polizeisprecher mitteilte. „Die Ursache ist derzeit noch völlig unklar.“

Schwere Explosion auf Marktplatz in Halle – zwei Jugendliche (12, 13) schwer verletzt

Erstmeldung vom 27. September 2022

Halle - Furchtbarer Vorfall in Halle an der Saale: Im Stadtzentrum der Stadt in Sachsen-Anhalt hat es am Dienstagabend eine Explosion mit zwei schwer verletzten Jugendlichen gegeben. Sie ereignete sich gegen 18.00 Uhr in den öffentlichen Toiletten im Marktschlösschen auf dem Marktplatz, drei Menschen wurden insgesamt verletzt, wie ein Polizeisprecher am Dienstagabend mitteilte.

Besonders schwer traf es eine 12- und eine 13-Jährigen. Die Jugendlichen seien schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Eine 51-jährige Frau sei leicht verletzt worden. „Die Ursache ist derzeit noch völlig unklar“, sagte der Sprecher.

Ursprung der Explosion im denkmalgeschützten „Marktschlösschen“

Im Marktschlösschen befindet sich die Tourist-Information der Stadtmarketing Halle GmbH. Das Schloss ist ein Patrizierhaus aus der Spätrenaissance. Auch eine Schokoladen-Bar befindet sich darin, das von dem Unternehmen Halloren AG betrieben wird. Seit 1935 steht das Gebäude unter Denkmalschutz.

Der Platz wurde laut Polizei im Radius von 100 Metern abgesperrt, es fahren auch keine Straßenbahnen über den Markt. Anwohnerinnen und Anwohner rund um den Explosionsort wurden aus ihren Wohnungen evakuiert. Halle hat eine Anlaufstelle für Anwohner und Betroffene angerichtet, die im Ratshof zusammenkommen sollen.

Auch interessant

Kommentare