1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen-Anhalt

HFC macht Klassenverbleib dank Huth vorzeitig perfekt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fußball
Spielbälle liegen auf dem Rasen. © Swen Pförtner/dpa/Symbolbild

Dank des Doppelpacks von Elias Huth hat der Hallesche FC am vorletzten Spieltag das rettende Ufer in der dritten Liga erreicht. Die Schützlinge von Trainer André Meyer gewannen am Sonntag ihr Gastspiel beim bereits feststehenden Absteiger Würzburger Kickers mit 2:1 (1:0) und können nach dem zehnten Saisonsieg nicht mehr auf einen der vier Abstiegsränge zurückfallen.

Würzburg - Huth traf erst vom Strafstoßpunkt (33.) und dann per Kopf (78.). Für den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Peter Kurzweg (74.) gesorgt.

Die Hallenser hatten in der ersten Halbzeit zwar mehr Ballbesitz, doch die klareren Chancen besaßen die Würzburger. HFC-Schlussmann Daniel Mesenhöler verhinderte mit zwei starken Reaktionen bei den Schüssen von David Kopacz (10.) und Saliou Sane (14.) einen frühen Rückstand. Marvin Pourie (45.) traf nur den Außenpfosten des halleschen Gehäuses. Die Gäste nutzten dagegen ihre einzige Chance eiskalt. Nach einem Pass von Niklas Landgraf konnte der Würzburger Tobias Kraulich HFC-Angreifer Huth nur per Foul im eigenen Strafraum stoppen. Der gefoulte Stürmer schnappte sich den Ball und jagte den Strafstoß in die Mitte des Gehäuses.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie. Erst in der Schlussviertelstunde überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst gelang dem eingewechselten Kurzweg nach Zuspiel von Pourie der Ausgleich. Doch nur vier Minuten später folgte die Antwort der Gäste. Mit seinem zehnten Saisontreffer machte Huth den Klassenverbleib für den HFC perfekt. dpa

Auch interessant

Kommentare