1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen-Anhalt

Interkulturelle Kompetenz von Polizei soll verbessert werden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei
Eine Polizistin und ein Polizist mit FFP2-Maske stehen sich gegenüber. © Marijan Murat/dpa/ZB

Polizeibeamte in Sachsen-Anhalt sollen sensibler werden für unterschiedliche Weltanschauungen und Kulturen. So solle ein respekt- und rücksichtsvoller Umgang mit den daraus resultierenden Unterschieden ermöglicht werden, teilte das Innenministerium am Montag in Magdeburg mit. Die Fachhochschule der Polizei habe ein Konzept erarbeitet. Polizeikräfte sollen nach einer sechswöchigen Ausbildung ihr Wissen an Kolleginnen und Kollegen weitergeben.

Magdeburg - So sollen Polizeieinsätze mit einem interkulturellen Kontext reflektiert werden. Haltung, Herangehen und Handeln von Polizisten werden diskutiert.

Die ersten Beamten seien im Frühjahr ausgebildet worden, sie haben ihren Lehrgang am Montag abgeschlossen. Ab Herbst sollen diese Multiplikatoren gemeinsam mit externen Trainern Kollegen in jeweils dreitägigen Workshops schulen. Los geht es in den Bereichen der Polizeiinspektionen Halle und Dessau. Ende dieses Jahres sollen die Polizeiinspektionen Magdeburg und Stendal sowie das Landeskriminalamt folgen. Bislang seien 35 Beamte als Multiplikatoren gewonnen worden. dpa

Auch interessant

Kommentare