1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen-Anhalt

Magdeburg will Weihnachtsmarkt am 22. November eröffnen

Erstellt:

Kommentare

Weihnachtsmarkt Magdeburg
Besucherinnen und Besucher gehen über den Magdeburger Weihnachtmarkt. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Landeshauptstadt Magdeburg will ihren traditionellen Weihnachtsmarkt nach einem Jahr coronabedingter Zwangspause nun am 22. November eröffnen. Auch die Lichterwelt mit zahlreichen Lichtskulpturen und Lichterketten soll an dem Tag beginnen, teilte die Stadt am Dienstag mit. „Wir alle können nach den kräftezehrenden Monaten der Corona-Pandemie die Heimeligkeit und den Glanz der Weihnachtsmarktbuden und der Lichterwelt gebrauchen und freuen uns dementsprechend, dass es endlich wieder einen Weihnachtsmarkt geben soll“, erklärte Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD).

Magdeburg - Den Plänen zufolge soll der Weihnachtsmarkt im Bereich des Alten Markts stattfinden. Er soll jeden Werktag mindestens bis 22.00 Uhr geöffnet sein, damit ein Besuch auch außerhalb des besucherstarken Wochenendes geplant werden kann. Die Fläche und die Anordnung der Stände entsprächen denen des Jahres 2019. Es sei keine Einzäunung und auch kein Eintritt geplant, teilte die Stadt weiter mit.

Es werde empfohlen, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, wenn die Abstände nicht eingehalten werden könnten. Zur Verfügung stünden auch Registrierungsmöglichkeiten für Gäste etwa mittels Luca-App oder Corona-Warn-App. Die Eigenverantwortung der Besucher sei gefragt. dpa

Auch interessant

Kommentare