1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen-Anhalt

„Magdeburger Ringvorlesung“ 2022 mit zentralem Heimat-Thema

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Magdeburg
Blick auf das Elbufer in der Abenddämmerung. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Gibt es Beziehungen zwischen Mensch und Raum? Der Heimat-Begriff und seine Bedeutung für den Einzelnen stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Reihe „Magdeburger Ringvorlesung“. Nach dem Auftakt am Mittwoch in der Johanniskirche stehen Themenabende bis in den Sommer hinein auf dem Programm. Zur Eröffnung soll das Thema „Heimat im 21. Jahrhundert - Idyll und Lebensraum“ besprochen und diskutiert werden, in weiteren Veranstaltungen soll es auch um Kirche und Landwirtschaft in Verbindung mit dem zentralen Heimat-Thema gehen.

Magdeburg - Zur Auftaktveranstaltung werden Friedrich Kramer, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, und der Bischof des Bistums Magdeburg, Gerhard Feige, erwartet.

Veranstalter der „Magdeburger Ringvorlesung“ sind die Friedrich-Ebert-Stiftung, die Katholische Akademie des Bistums Magdeburg, die Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt sowie das Roncallihaus. 2022 findet die zehnte Ausgabe der Reihe statt. dpa

Auch interessant

Kommentare