1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen-Anhalt

Marktkirche in Halle ist saniert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Marktkirche Halle umfangreich saniert und restauriert
Detail der Bemalung der Seitenkreuzgänge. © Heiko Rebsch/dpa/Archivbild

Die sanierte Marktkirche in Halle ist zu einem besonderen Erlebnisort für Besucher geworden. „Das Gotteshaus als Wahrzeichen der Stadt ist ein kulturell aufgewerteter Ort geworden“, sagte Pfarrerin Simone Carstens-Kant. Neu ist ein Informationstresen sowie Barrierefreiheit im Kirchenraum, dazu eine elektronisch gesteuerte Beleuchtungsanlage, Fußbodenheizung, Toilettenanlage mit behindertengerechtem WC, moderne Medientechnik und Wlan.

Halle - Seit rund 50 Jahren ist es die erste umfangreiche denkmalpflegerische Sanierung und Restaurierung. Künftig soll es neue Angebote geben, wie Theaterprojekte, aber auch Chöre und Orchester könnten in der Marktkirche auftreten. Die Marktkirchengemeinde hofft, dass jährlich rund 100.000 Menschen die Kirche auf dem Marktplatz besuchen. Vor der Pandemie waren es rund 60.000. Die Marktkirche entstand als letzter spätgotischer Bau inmitten der Reformation zwischen 1529 und 1554. dpa

Auch interessant

Kommentare