1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen-Anhalt

Ministerin kündigt mehr Neueinstellungen im Justizvollzug an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Justiz
Ein Justizbeamter steht in einem Gerichtssaal. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Sachsen-Anhalts Justizministerin Franziska Weidinger will die Zahl der Nachwuchskräfte für den Justizvollzug aufstocken. „Wir werden den Justizvollzug personell weiter verstärken. Die Zahl der Auszubildenden im Justizvollzugsdienst wollen wir erhöhen“, sagte die CDU-Politikerin im Rahmen einer Festveranstaltung für Absolventen am Mittwoch in Magdeburg.

Magdeburg - „Im kommenden Jahr ist die Einstellung von bis zu 40 Anwärterinnen und Anwärtern für den Justizvollzugsdienst geplant.“

In diesem Sommer haben laut Justizministerium insgesamt 26 Nachwuchskräfte ihre zweijährige Ausbildung im allgemeinen Justizvollzugsdienst abgeschlossen. Die Absolventinnen und Absolventen sollen ab August als Beamten auf Probe übernommen werden. Sie werden in den Gefängnissen im Land eingesetzt. Zum August werden starten 19 Frauen und Männer ihre Ausbildung. dpa

Auch interessant

Kommentare