1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen-Anhalt

Schulgeldfreiheit für angehende Erzieherinnen verlängert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kita
Eine Praktikantin liest in einer Kita Kindern vor. © Sebastian Gollnow/dpa/Illustration

In Sachsen-Anhalt müssen angehende Erzieherinnen und Erzieher in der Ausbildung ein weiteres Jahr kein Schulgeld zahlen. Eine entsprechende Änderung des Schulgesetzes beschloss der Landtag am Mittwoch. Die Schulgeldfreiheit gilt damit für das in Kürze beginnende Ausbildungsjahr weiter. Wer den Erzieherberuf an einer privaten Schule erlernt, musste in Sachsen-Anhalt bis 2019 teils mit mehreren Hundert Euro pro Monat für seine Ausbildung zahlen.

Magdeburg - Die Aussetzung wird mit Bundesmitteln finanziert. Laut Sozialministerium profitieren jedes Jahr durchschnittlich etwa 3200 Auszubildende davon. dpa

Auch interessant

Kommentare