1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen-Anhalt

Themenjahr „Frauen und Künste“ im Gleimhaus startet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gleimhaus
Das Gleimhaus in Halberstadt. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Das Literaturmuseum Gleimhaus in Halberstadt widmet sich in den kommenden zwölf Monaten verstärkt kreativen Damen verschiedener Epochen. Die Eröffnung der Ausstellung „Frauen schreiben - Bücher und Handschriften von Frauen in Gleims Literaturarchiv“ am Mittwoch ist gleichzeitig der Startschuss für das Themenjahr „Frauen und Künste“, das bis April 2023 dauern soll.

Halberstadt - Neben der Literatur soll es laut Museum auch um Musik und Bildende Kunst gehen. Anlass für das Themenjahr ist der 300. Geburtstag der Poetin Anna Louisa Karsch (1722-1791), genannt „Die Karschin“. Das Gleimhaus beherbergt eigenen Angaben zufolge die größte Karsch-Sammlung mit mehr als 2000 Briefen und Gedichten sowie das einzig überlieferte Porträtgemälde der damals als sehr eigenwillig geltenden Dichterin. Karsch habe zeit ihres Lebens erfolglos um die Liebe des Dichters Johann Wilhelm Ludwig Gleim (1719-1803) geworben, dem das Gleimhaus gewidmet ist.

Er wirkte in der Zeit der Aufklärung in Halberstadt und starb auch dort. 1862 wurden seine Sammlungen in seinem einstigen Wohnhaus öffentlich zugänglich.

Die Schau „Frauen schreiben - Bücher und Handschriften von Frauen in Gleims Literaturarchiv“ wird bis 19. Juni präsentiert. dpa

Auch interessant

Kommentare