1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen

4,5 Kilometer Lärmschutzwände für Bahnanwohner

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hunderte Bahnanwohner in Markranstädt und Großlehna (Landkreis Leipzig) sollen besser vor dem Lärm vorbeifahrender Züge geschützt werden. Sechs neue Lärmschutzwände mit einer Gesamtlänge von gut 4,4 Kilometern werden nun gebaut, wie die Deutsche Bahn am Dienstag mitteilte. In Markranstädt und Großlehna investiert der Bund insgesamt rund 7,6 Millionen Euro für die Lärmschutzwände.

Markranstädt - Ziel sei es, die Akzeptanz für die Schiene zu erhöhen und die Zahl der vom Schienenlärm betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner bis 2030 um die Hälfte zu verringern, sagte Michael Theurer, Beauftragter der Bundesregierung für den Schienenverkehr. Seit dem Start des Programms zur Lärmreduzierung hätten Bund und Bahn bis einschließlich 2021 mehr als 1,75 Milliarden Euro in die Lärmsanierung von 2100 Kilometern Schienenstrecke investiert. dpa

Auch interessant

Kommentare