1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen

Kurzfilm-Marathon läutet Kinderfilmfestival „Schlingel“ ein

Erstellt:

Kommentare

Internationales Kinder- und Jugendfilmfestival „Schlingel“
Eine Filmklappe mit der Aufschrift „Schlingel“. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mit einem Kurzfilm-Marathon ist das internationale Filmfestival „Schlingel“ in Chemnitz gestartet. Am Samstagvormittag flimmerten bei dem Filmfest für Kinder und junges Publikum die ersten Streifen über die Kinoleinwand und läuteten damit dessen 26. Auflage ein. Eine Woche lang stehen nun rund 200 Filme aus fast 50 Ländern auf dem Programm, darunter zahlreiche Uraufführungen und Deutschlandpremieren.

Chemnitz - Zudem werden Filmschaffende auch aus dem Ausland erwartet, um dem Publikum über ihre Arbeit Rede und Antwort zu stehen. Das Filmprogramm läuft nicht nur in Chemnitz, sondern vom kommenden Mittwoch an auch in Zwickau.

Zu den ersten Film-Höhepunkten am Eröffnungswochenende zählte die Uraufführung von „Zwerg Nase“. Dazu wurden am Sonntagnachmittag unter anderem Regisseur Ngo The Chau und Hauptdarsteller Mick Morris Mehnert erwartet. Auf dem Programm stand für Sonntag außerdem der Film „Die Olchis - Willkommen in Schmuddelfing“, die deutsche Erstaufführung des finnischen Films „Sihja - Rebellion in der Luft“ und der US-amerikanische Jugendfilm „The Short History of the Long Road“. Er handelt den Angaben nach von einer Teenagerin, die mit ihrem Vater in einem Van lebt und durch einen Schicksalsschlag plötzlich auf sich gestellt ist.

Eigens für das Festival werden fremdsprachige Filme untertitelt oder live im Kinosaal von professionellen Sprechern synchronisiert. Das Filmfest dauert bis 16. Oktober. Zum Abschluss werden die besten Filme prämiert. Wer die Preise bekommt, entscheiden Fach- und Kinderjurys. dpa

Auch interessant

Kommentare