1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen

Tag der Einheit: Rößler würdigt Revolutionäre von 1989

Erstellt:

Kommentare

Matthias Rößler spricht
Matthias Rößler (CDU), Landtagspräsident in Sachsen, spricht. © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Sachsens Landtagspräsident Matthias Rößler hat zum Tag der Deutschen Einheit die Revolutionäre der ersten Stunde gewürdigt. „Dass wir heute unsere Parlamente frei wählen können, das haben wir den Frauen und Männern der Friedlichen Revolution 1989 zu verdanken. Das haben wir den mutigen Menschen zu verdanken, die im Mai 1989 in der DDR in die Wahllokale gingen und den dort seit Jahrzehnten üblichen Wahlbetrug öffentlich machten“, erklärte Rößler.

Dresden - Der Landtagspräsident erinnert an die erste freie Wahl in Ostdeutschland am 18. März 1990. Nach mehr als vier Jahrzehnten Diktatur in der DDR sei die parlamentarische Demokratie zum Durchbruch gekommen: „Es war der Beginn von etwas ganz Großem, unsere Chance zum Glück. Daran sollten wir uns nicht nur an unserem Nationalfeiertag immer wieder erinnern.“

Der Sächsische Landtag begeht den Tag der Deutschen Einheit am Sonntagvormittag mit einer offiziellen Feierstunde im Plenarsaal. Dann wird auch Rößler zu den Gästen sprechen. Als Festredner hat er den früheren französischen Premierminister und Außenminister Jean-Marc Ayrault eingeladen. dpa

Auch interessant

Kommentare