1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Sachsen

Überlastung der Krankenhäuser: AfD gibt Regierung Schuld

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Intensivstation
Eine Pflegekraft steht auf einer Intensivstation in einem Zimmer und bedient eine Herz-Lungen-Maschine. © Fabian Strauch/dpa/Symbolbild

Die AfD hat die sächsische Regierung für die Überlastung der Krankenhäuser in der Corona-Pandemie verantwortlich gemacht. „Statt nach dem ersten Corona-Winter die Pflegekräfte endlich besser zu bezahlen und weitere Intensivbetten aufzubauen, muss Sachsen aktuell mit 300 Intensivbetten weniger auskommen“, erklärte Partei- und Fraktionschef Jörg Urban am Dienstag in Dresden.

Dresden - Es sei deshalb „falsch und unanständig, die Ungeimpften zum Sündenbock für die gescheiterte Regierungspolitik zu machen“. Der Pflegenotstand sei schon lange vor Corona bekannt gewesen.

Die AfD hatte wiederholt bestritten, dass es sich bei Corona um eine Pandemie handelt und immer wieder ein sofortiges Ende aller Beschränkungen gefordert. dpa

Auch interessant

Kommentare