1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

Albrecht wirft Union und SPD Blockade vor

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Philipp Albrecht (Die Grünen)
Jan Philipp Albrecht (Bündnis 90/Die Grünen) spricht. © Marcus Brandt/dpa/Archivbild

Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) hat seinen Ressortkollegen von Union und SPD vorgeworfen, zentrale Vorschläge zur Bekämpfung drohender Hungersnöte in den Entwicklungs- und Schwellenländern zu blockieren. „Trotz verbaler Beteuerungen haben sie eine Verschärfung der EU-Finanzmarktrichtlinie mit Blick auf Nahrungsmittelspekulation, die Prüfung gesetzlicher Vorgaben gegen Lebensmittelverschwendung und die Erweiterung des Zugangs bäuerlicher Betriebe zu Saatgut in der Agrarministerkonferenz abgelehnt“, sagte er am Freitag nach den Beratungen.

Kiel - „Ich werde mich weiterhin für diese Maßnahmen stark machen, um den Hunger in der Welt effektiv zu bekämpfen.“

Zu begrüßen sei es aber, dass die Agrarministerkonferenz auch angesichts des Ukraine-Krieges ein Bekenntnis zur Beibehaltung des von der EU vorgelegten Green Deals und der Nachhaltigkeitsziele in der Landwirtschaft abgeben habe. „Es ist gut, dass EU-Kommission und Bundesregierung entschiedene Maßnahmen zur Abfederung der markt- und energiepreisbedingten Schwierigkeiten für die Landwirtinnen und Landwirte auf den Weg gebracht haben“, sagte Albrecht. dpa

Auch interessant

Kommentare