1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein sinkt weiter

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Corona-Test
Ein medizinischer Mitarbeiter führt einen Corona-Schnelltest durch. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist weiter gesunken: Die Zahl der registrierten neuen Infektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen lag am Samstag bei 1512,7, wie aus den Daten der Landesmeldestelle (Stand: 18.46 Uhr) hervorgeht. Am Freitag hatte der Wert 1562,8, betragen, vor einer Woche 1535,4. Bundesweit lag die Inzidenz am Samstagmorgen laut Robert Koch-Institut bei 1758,4.

Kiel - Es gab im Bundesland 2591 registrierte Neuinfektionen, vor einer Woche waren es 3407 gewesen.

Bei den anderen Zahlen zur Corona-Lage gibt es generell am Wochenende keine Datenaktualisierung. Die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie an oder mit Corona gestorbenen Menschen lag bis zum Freitag bei 2263. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus lagen 623 Patienten in Kliniken; 39 von ihnen wurden auf einer Intensivstation behandelt und 20 dort beatmet. Die Zahl der in Krankenhäuser neu aufgenommenen Corona-Erkrankten je 100.000 Menschen binnen einer Woche - die Hospitalisierungsinzidenz - betrug 7,32.

Die höchsten Werte bei der Sieben-Tage-Inzidenz gab es weiter in den Kreisen Nordfriesland (2180,1), Dithmarschen (2041,3) und Rendsburg-Eckernförde (2001,3). Am niedrigsten war die Inzidenz nun im Kreis Pinneberg (907,6). dpa

Auch interessant

Kommentare