1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

Ex-HSV-Profi Zaczyk: Wechsel zum HSV wegen Seeler

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Klaus Zaczyk
Klaus Zaczyk, ehemaliger Fußball-Profi, hält einen Ball mit dem Logo des Hamburger SV in den Händen. © Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild

Der frühere Fußball-Profi Klaus Zaczyk war 1969 wegen Uwe Seeler zum Hamburger SV gewechselt. „Der HSV stand auf Platz 14, als ich nach Hamburg kam. Ich bin nicht wegen der Tabelle zum HSV gegangen, sondern wegen Uwe. Ich wollte schon als Kind mit ihm zusammen spielen“, sagte Zaczyk im Podcast des „Hamburger Abendblatt“. Zaczyk, der vom 1. FC Nürnberg zum HSV ging, lobte die HSV-Ikone Uwe Seeler als die damalige „Nummer eins in Europa“.

Hamburg - Der 76 Jahre alte Mittelfeldspieler ist noch heute beeindruckt von Seelers Bodenständigkeit und Treue. „Alle haben sich gewundert, dass Uwe damals das wohl weltweit einmalige Angebot von Inter Mailand nicht angenommen hat. Er hätte 1,2 oder 1,5 Millionen Mark verdienen können“, sagte Zaczyk. Sein Idol Seeler feiert am Freitag seinen 85. Geburtstag. dpa

Auch interessant

Kommentare