1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

Ex-Kiel-Trainer Werner hat „große Lust“ auf neue Aufgabe

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ole Werner
Ole Werner. © Frank Molter/dpa/Archivbild

Der im September beim Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel zurückgetretene Trainer Ole Werner hat „große Lust“, wieder im Fußball zu arbeiten. „Grundsätzlich möchte ich auf der für mich höchstmöglichen Ebene arbeiten. Wichtiger als die Liga ist mir dabei aber, dass ein neuer Verein zu mir als Person und zu meiner Spielweise passt und umgekehrt“, sagte der Coach dem Fachmagazin „Kicker“ (Montag).

Kiel - Der 33-Jährige hatte mit Kiel in der vergangenen Saison das DFB-Pokal-Halbfinale erreicht und in der Relegation nur knapp den Aufstieg verpasst. Werner wurde bei vielen Clubs als Trainer gehandelt, lehnte aber Gespräche aus „Loyalität und Verantwortungsbewusstsein“ ab. Auch im Nachhinein hadert er nicht mit seiner Entscheidung. „Die Endphase der vergangenen Saison war sehr intensiv. Meine Gedanken an den maximalen Erfolg mit Holstein standen jederzeit im Vordergrund. Ich hätte sicherlich parallel Gespräche führen können, habe mich aber bewusst dagegen entschieden.“

Nach dem Fehlstart in die Saison habe er das Gefühl gehabt, dass die Mannschaft einen neuen Impuls brauche. Werner verschwieg aber auch nicht, dass es mit Sportgeschäftsführer Uwe Stöver zuletzt „auch unterschiedliche Auffassungen in der sportlichen Ausrichtung und Vorgehensweise“ gab. dpa

Auch interessant

Kommentare