1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

„Gorch Fock“ nimmt kommende Woche Kurs auf die Kanaren

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

„Gorch Fock“
Das Segelschulschiff "Gorch Fock" legt an der gleichnamigen Mole im Marinehafen in Kiel an. © Axel Heimken/dpa/Archivbild

Das runderneuerte Segelschulschiff „Gorch Fock“ startet am Mittwoch (10.00 Uhr) von Kiel aus in Richtung Teneriffa. Unter dem Kommando von Kapitän zur See Nils Brandt ist ein Zwischenstopp im portugiesischen Lissabon geplant, wie die Marine am Freitag mitteilte. An Bord sind zunächst nur die 120 Männer und Frauen der Stammbesatzung des Dreimasters.

Kiel - Nach langer Segelpause soll die Stammbesatzung vor den Kanarischen Inseln unter günstigen Wetterbedingungen trainieren. Für das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel macht das Schiff im Hafen von Santa Cruz de Tenerife fest.

Anfang 2022 sollen insgesamt rund 220 Offiziersanwärter bei zwei Ausbildungstörns auf dem Schiff das seemännische Rüstzeug lernen. Die ersten Kadetten werden am 3. Januar an Bord gehen. Mitte Januar startet die „Gorch Fock“ mit ihnen in Richtung Mittelmeer. Im spanischen Málaga soll die zweite Gruppe Kadetten an Bord gehen. In seinem Heimathafen Kiel werden Schiff und Crew nach rund 10 000 Seemeilen (etwa 18.500 Kilometer) am 25. März zurückerwartet.

Am 4. Oktober war die „Gorch Fock“ nach rund sechs Jahren Werftzeit wieder nach Kiel zurückgekehrt. Die Kosten für die Sanierung der 1958 gebauten, 89 Meter langen Bark waren in den vergangenen Jahren von zunächst zehn Millionen auf 135 Millionen Euro gestiegen. dpa

Auch interessant

Kommentare