1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

Günther: Minderheiten Impulsgeber für Verhältnis zu Dänen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Daniel Günther
Daniel Günther (CDU) bei einem Termin. © Axel Heimken/dpa/Archivbild

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat die beiden Minderheiten diesseits und jenseits der deutsch-dänischen Grenze als historische Brückenbauer gewürdigt. „Die Minderheiten haben als Vordenker und als Impulsgeber für die Annäherung von Deutschen und Dänen beiderseits der Grenze eine überragende Bedeutung“, sagte Günther am Samstag zum „Deutschen Tag“ des Bundes Deutscher Nordschleswiger (BDN) im dänischen Tinglev.

Tinglev - „Ich bin sehr froh, dass wir heute so entspannt, friedlich und freundschaftlich zusammenleben.“

Nach Ansicht des Regierungschefs würde die Strahlkraft der Region nochmals erhöht, sollte dieses außergewöhnliche Zusammenleben als Immaterielles Welterbe anerkannt werden. „Das hätte ihre einzigartige Geschichte mehr als verdient.“

Günther sicherte eine weitere Vertiefung und Intensivierung der Zusammenarbeit Schleswig-Holsteins mit dem Nachbarland zu. „Unser gemeinsames Ziel ist es, Wohlstand, Wachstum und Beschäftigung in der Region nachhaltig zu sichern.“ Dabei spielten die Minderheiten eine zentrale Rolle. dpa

Auch interessant

Kommentare