1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

Hamburger Museen lockten mit freiem Eintritt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Aktion - Hamburger Museen locken mit freiem Eintritt
Dutzende Menschen stehen in der Warteschlange vor der Hamburger Kunsthalle. © Jonas Walzberg/dpa

Bei freiem Eintritt ins Museum - diese Aktion ließen sich am Reformationstag in Hamburg viele Kulturfans nicht entgehen. Vor der Kunsthalle bildete sich eine Warteschlange.

Hamburg - Mehr als 30 Museen haben am Sonntag mit freiem Eintritt zahlreiche Kunstinteressierte angelockt. Die Resonanz war gut - vor der Hamburger Kunsthalle bildete sich eine Warteschlange. Die Aktion „#seeforfree“ findet seit einem Beschluss der Bürgerschaft im Jahr 2018 am Reformationstag statt. Im vergangenen Jahr war sie coronabedingt ausgefallen. Viele der 31 beteiligten Häuser hatten sich am Sonntag für die 2G-Option entschieden, wie aus einer Mitteilung der Veranstalter hervorgeht. Das heißt, nur Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter 18 Jahren erhielten dort Zutritt. Die Teilnehmer an „#seeforfree“ reichten den Angaben zufolge vom Altonaer Museum bis zur Stiftung Hamburg Maritim mit den Museumsschiffen „Schaarhörn“, „Bleichen“ „Fairplay VIII“ und der Historischen Hafenbahn. dpa

Auch interessant

Kommentare