1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

Kiels Handballer nach Pause wieder im Heimspiel-Einsatz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Handball
Ein Handballer hält den Spielball in den Händen. © Robert Michael/dpa/Symbolbild

Nach mehr als einem Monat Heimspiel-Pause absolviert die Handball-Bundesligist THW Kiel wieder eine Partie in der heimischen Arena. Gegner des frischgebackenen Pokalsiegers ist am Donnerstag (18.30 Uhr/Sky) die HSG Wetzlar. Mit einem Erfolg über die Mittelhessen will die Mannschaft von THW-Coach Filip Jicha den zweiten Tabellenplatz erfolgreich verteidigen und den Druck auf Spitzenreiter SC Magdeburg aufrecht erhalten.

Kiel - Allerdings gehören die Wetzlarer nicht zu den Lieblingsgegnern der „Zebras“. Von den vergangenen vier Spielen haben die Norddeutschen nur eines gewonnen. Zuletzt hatte es für den THW im vergangenen Dezember eine 27:29-Niederlage gegeben. Kiels Kreisläufer Patrick Wiencek setzt am Donnerstag auch auf die Unterstützung der Fans: „Jeder weiß, dass wir uns gegen Wetzlar zuletzt immer schwer getan haben“, sagte der 33-Jährige. „Deshalb brauchen wir am Donnerstag noch mehr Unterstützung von den Rängen.“

Die HSG Wetzlar hatte sich zuletzt auf der Torhüterposition verstärkt. Außer dem deutschen Nationalkeeper Till Klimpke wird auch Gennadij Komok zum Einsatz kommen. Der ukrainische Nationaltorwart spielte zuletzt Champions-League-Teilnehmer HC Saporoschje. Nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine schloss er sich auf Leihbasis den Mittelhessen an. dpa

Auch interessant

Kommentare