1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

Kurzarbeitergeld: Buchholz erleichtert über Verlängerung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bernd Buchholz
Bernd Buchholz (FDP), Wirtschaftsminister von Schleswig-Holstein. © Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) hat erfreut auf die Pläne der Bundesregierung für eine Verlängerung der Bezugsdauer des Kurzarbeitergeldes reagiert. „Ich bin erleichtert und freue mich über diese Initiative des Bundes, da der Bezug des Kurzarbeitergeldes nach den aktuellen Regelungen für viele Beschäftigte Ende Februar ausgelaufen wäre“, sagte Buchholz am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

Kiel - Demnach soll die Bezugsdauer auf 28 Monate verlängert werden. Die erleichterten Zugangsbedingungen, die erhöhten Leistungssätze bei längerem Bezug und die Anrechnungsfreiheit von Minijobs sollen nun bis Ende Juni 2022 gelten.

„Das betrifft insbesondere Branchen, die von der Pandemie besonders betroffen sind, wie zum Beispiel die Veranstaltungswirtschaft“, sagte Buchholz. Ohne diese Anpassung wären zahlreiche Mitarbeitende von Arbeitslosigkeit bedroht und die Unternehmen würden Fachkräfte verlieren, die sie nach der Krise wieder dringend brauchten. Buchholz hatte sich in einem Brief an das Bundesarbeitsministerium für eine Verlängerung eingesetzt. dpa

Auch interessant

Kommentare