1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

Mann nach Raubserie in U-Haft - Mittäter weiter flüchtig

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Handschellen
Ein Mann trägt Handschellen. © Stefan Sauer/dpa/Illustration

Nach einer Verfolgungsfahrt hat die Polizei in Seestermühe im Kreis Pinneberg einen 20 Jahre alten Mann festgenommen, der an mehreren Raubüberfällen in Schleswig-Holstein und Niedersachsen beteiligt gewesen sein soll. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe sei gegen den Mann Haftbefehl erlassen worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Den Angaben zufolge wurde der 20-Jährige bereits am 28.

Bad Segeberg - Oktober festgenommen, nachdem er bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen war.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll der 20-Jährige mit bis zu vier Mittätern zwischen dem 17. und dem 27. Oktober bei sechs bewaffneten Überfällen auf Tankstellen Bargeld, Zigaretten und Spirituosen erbeutet haben. Die Tatorte lagen den Angaben zufolge in den Kreisen Segeberg, Stormarn, Pinneberg, Herzogtum Lauenburg sowie im Landkreis Rotenburg in Niedersachsen. Bezüge zu weiteren Taten in Hamburg, Bremen und Sachsen würden geprüft, sagte ein Polizeisprecher.

Nach den Mittätern werde noch gesucht. Die Staatsanwaltschaft Itzehoe hat den Angaben zufolge für sachdienliche Hinweise eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt. dpa

Auch interessant

Kommentare