1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

St. Paulis Ohlsson froh über Comeback nach sieben Monaten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Sebastian Ohlsson
Ohlsson stand nach sieben monatiger Pause erstmal wieder auf dem Platz. © Tim Groothuis/Witters GmbH/dpa/Archivbild

Rechtsverteidiger Sebastian Ohlsson vom FC St. Pauli ist froh, dass seine verletzungsbedingte Leidenszeit endlich zu Ende ist. „Es tat richtig gut, wieder auf dem Platz zu stehen und 45 Minuten zu spielen“, sagte der Abwehrspieler des Fußball-Zweitligisten am Freitag. Am Vortag hatte der 28-Jährige beim Testspiel der Kiezkicker gegen den dänischen Erstligisten Viborg FF (2:

Hamburg - 2) eine Halbzeit lang sein Comeback nach mehr als siebenmonatiger Zwangspause gefeiert.

Seinen letzten Einsatz im Spiel beim VfL Osnabrück hatte der Schwede am 21. März. „So lange habe ich noch nicht gefehlt, vielleicht mal zwei Monate, mehr aber auch nicht. Das war eine neue Erfahrung und die war nicht immer leicht für mich“, räumte Ohlsson ein. Auf Adduktorenprobleme folgten eine Innenbandverletzung im Knie und zuletzt setzten ihn hartnäckige muskuläre Probleme außer Gefecht.

Nach dann acht Monaten könnte der Rückkehrer beim nächsten Punktspiel am 20. November (13.30 Uhr/Sky) beim 1. FC Heidenheim ein Jubiläum feiern. Es wäre sein 50. Pflichtspiel-Einsatz für den FC St. Pauli. „Ein Jubiläum mit ganz viel Anlauf“, sagte Ohlsson, der mit dem Zweitliga-Spitzenreiter sportlich noch einiges vor hat: „Ich hoffe natürlich, dass der weitere Saisonverlauf erfolgreich weitergeht.“ dpa

Auch interessant

Kommentare