1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

Thomas Fuchs tritt Amt als Datenschutzbeauftragter an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Thomas Fuchs
Thomas Fuchs, neuer Datenschutzbeauftragter für Hamburg, lächelt. © Christian Charisius/dpa/Archivbild

Der neue Datenschutzbeauftragte für Hamburg, Thomas Fuchs, tritt am Montag offiziell sein Amt an. Er wurde bereits am 18. August von der Bürgerschaft auf Vorschlag der Regierungsfraktionen von SPD und Grünen mit 88 von 92 abgegebenen Stimmen gewählt. Fuchs scheidet damit gleichzeitig aus dem Amt des Direktors der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein aus.

Hamburg - Der datenschutzpolitische Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion Urs Tabbert nannte Fuchs eine starke und überparteiliche Stimme für den Datenschutz. „Dank seiner großen Erfahrung wird er die künftigen Debatten rund um die Sicherheit von Daten aber auch zur für Hamburg so wichtigen Digitalwirtschaft bereichern“, sagte er am Sonntag.

Die Sprecherin für Datenschutz der Grünen, Eva Botzenhart, sagte, sie sei überzeugt, dass Fuchs ein Datenschutzbeauftragter für die drängenden Fragen unserer Zeit sein werde. „Bei den großen Herausforderungen im Zuge der Regulierung von Facebook, Google und Co. hat er in seinem vorherigen Amt bereits Entschlossenheit gezeigt.“ dpa

Auch interessant

Kommentare