1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

THW Kiel feiert ungefährdeten 34:24-Heimsieg über Erlangen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Handball
Ein Handball liegt auf einem Tor. © Frank Molter/dpa/Symbolbild

Der THW Kiel hat einen souveränen Heimsieg in der Handball-Bundesliga gefeiert. Gegen den HC Erlangen gab es am Sonntag ein 34:24 (19:7). Domagoj Duvnjak und Niclas Ekberg steuerten vor 3400 Zuschauern je sieben Treffer zum Sieg der „Zebras“ bei. Für die überforderten Franken waren Simon Jeppsson und Hampus Olsson je fünfmal erfolgreich.

Kiel - Der Rekordmeister startete mit einem starken Torhüter Niklas Landin und viel Dampf im Angriff in die Partie. Bis auf 8:0 zogen die Kieler davon, ehe Olsson nach mehr als 15 Minuten den ersten Treffer für die Gäste erzielte. HCE-Coach Raul Alonso hatte zu diesem Zeitpunkt schon zweimal zur Auszeit gebeten. Den Schlusspunkt in der ersten Halbzeit setzte THW-Kapitän Duvnjak mit einem Treffer ins leere Tor der Gäste.

Nach der Pause nahmen die Kieler etwas den Fuß vom Gas. Erlangen gestaltete die Partie nun ausgeglichener. Am 14. Kieler Sieg im 14. Bundesliga-Duell mit den Franken gab es aber keinen Zweifel.

Weiter geht es für die Kieler in der Champions League. Am Donnerstag (20.45 Uhr/DAZN und ServusTV) sind die Norddeutschen beim kroatischen Meister HC Zagreb zu Gast. Mit einem Sieg soll der nächste Schritt für einen direkten Einzug ins Viertelfinale gemacht werden. dpa

Auch interessant

Kommentare