1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Schleswig-Holstein

THW Kiel nach Sieg im Nordderby wieder Tabellenführer

Erstellt:

Kommentare

Sander Sagosen wirft
Flensburgs Anton Lindskog (M) und Johannes Golla (r) versuchen Kiels Sander Sagosen zu blocken. © Frank Molter/dpa

Rekordmeister THW Kiel hat mit einem überzeugenden 33:23 (18:14)-Sieg im 105. Nordderby gegen den Titelrivalen SG Flensburg-Handewitt die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga erobert und ein frühes Ausrufezeichen im Meisterrennen gesetzt. Vor 9000 Fans bot der Topfavorit am Sonntag eine starke Vorstellung und schob sich mit 6:0 Zählern dank der besseren Tordifferenz an einem punktgleichen Trio vorbei an die Spitze.

Kiel - Von Beginn an war es ein intensives Duell der Erzrivalen. Kiel setzte vor allem auf die Wucht aus dem Rückraum mit Superstar Sander Sagosen, der mit sieben Toren bester THW-Werfer war, und Harald Reinkind (5). Flensburg versuchte es vornehmlich über den Kreis, wo Nationalspieler Johannes Golla ein ständiger Unruheherd war. Erfolgreichste SG-Schützen waren Hampus Wanne und Mads Mensah Larsen mit jeweils sechs Toren.

Der THW wirkte insgesamt abgeklärter und verfügte in der Offensive über mehr Trümpfe als der Rivale. Beim 12:8 (20.) gelang dem Titelverteidiger erstmals eine Vier-Tore-Führung, die phasenweise sogar auf sechs Treffer ausgebaut wurde. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Flensburg den Rückstand zwar noch einmal auf drei Tore verkürzen, doch Kiel mit dem überragenden Weltmeister-Torwart Niklas Landin als starkem Rückhalt war nicht mehr zu stoppen und zog mit einem 6:0-Lauf vom 20:17 zum 26:17 entscheidend davon. dpa

Auch interessant

Kommentare