1. Startseite
  2. Deutschland

„Hochsommerlage“ im Mai: Auch kommende Woche bleibt es warm in Deutschland – nur einzelne Gewitter

Erstellt:

Von: Laura May

Kommentare

Mittwoch war der bisher heißeste Tag des Jahres – und die Temperaturen bleiben weiterhin sommerlich: Die Omega-Wetterlage ermöglicht Freibad- und Grillspaß trotz der Eisheiligen.

München – Omega sorgt für eine Hochwetterlage mitten im Mai. Für alle Grill- und Freibad-Fans ist das eine gute Nachricht. Doch Wetter-Experten warnen jetzt bereits vor Dürre und Hitzesommer.

„Nach dem gestrigen Tag ist der Mai nun schon 2,5 Grad wärmer als das Klimamittel der Jahre 1961 bis 1990. Die Abweichung wird angesichts der Wärme der nächsten Tage weiter zunehmen. Auch die Trockenheit wird weiter ausgebaut“, erklärte Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst q.met, gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

Wetter am Wochenende: Freizeitplänen an der frischen Luft steht nichts im Weg

Egal, ob man sich über die Prognosen zum heißen Sommer freut oder nicht: Das Wochenende wird erst einmal schön, mit perfektem Bade- und Grillwetter auch in Bayern. Im Westen und Süden sind laut Wetterdienst sogar wieder bis zu 30 oder 31 Grad möglich.

„Was den meisten Menschen gefällt, wird für die Natur und Landwirtschaft zum Stresstest. Sollte sich diese Hochsommerlage noch weitere Tage oder Wochen im Mai halten, wäre das brisant. Eine so frühe Hitze im Jahr ist ungewöhnlich. Diese Höchstwerte gibt es normal im Juli oder August“, heißt es in einer Mitteilung von wetter.net.

Ein Badegast springt im Gegenlicht der Sonne vom 10-Meter-Turm in einem Freibad.
Ein Badegast springt im Gegenlicht der Sonne vom 10-Meter-Turm in einem Freibad. © Friso Gentsch/dpa

Wetter in Deutschland: Wetterdienst prognostiziert jetzt schon Hitzesommer

„Außer einzelnen Schauern und Gewittern gibt es so gut wie keinen Landregen. Das ist wirklich eine sehr eingefahrene Wetterlage. Sollte sich nun die Omega-Wetterlage einnisten, wäre Rekordwärme die Folge. Bei einer Omega-Wetterlage strömt aus Südeuropa sehr warme Luft genau nach Mitteleuropa“, erklärt Jung.

Der europäische Wetterdienst prognostiziert schon jetzt einen „Hitzesommer“. Was jetzt viele freut, könnte im Juli und August zum Problem werden. Eine stabil heiße Wetterlage, wie sie von Omega erwartet wird, besorgt jetzt schon vor allem Landwirte, die um ihre Ernte fürchten. „Mal sehen, auf was wir uns in diesem Sommer gefasst machen müssen“, sagt Wetterexperte Jung.

So geht es in den kommenden Tagen laut Wetterdienst weiter:

Donnerstag: 17 bis 26 Grad, meist freundlich, im Nordosten anfangs noch Schauer, auch im Südwesten Gewitter möglich

Freitag: 17 bis 25 Grad, meist freundlich, im Südwesten einzelne Gewitter

Samstag: 18 bis 27 Grad, Sonne satt und bestes Grill- und Badewetter

Sonntag: 19 bis 31 Grad, im Westen und Süden sehr warm bis heiß, auch sonst sommerlich warm, kaum Schauer oder Gewitter

Montag: 19 bis 30 Grad, sehr warm, hochsommerlich teilweise, nachmittags einzelne Schauer und Gewitter

Dienstag: 20 bis 27 Grad, oft freundlich, immer wieder Sonne, nachmittags einzelne Gewitter möglich

Mittwoch: 21 bis 32 Grad, sehr warm bis heiß, viel Sonne, abends Gewitter möglich

Donnerstag: 21 bis 33 Grad, im Westen extrem warm bis heiß für die Jahreszeit, auch sonst Sommerwetter mit viel Sonnenschein

Freitag: 21 bis 32 Grad, sommerlich warm bis heiß, viel zu warm für die Jahreszeit, nachmittags einzelne Gewitter

Auch interessant

Kommentare