1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Thüringen

Bund der Steuerzahler kritisiert langwierige Baustelle

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schwarzbuch 2021: Thüringen
Auf diesem Gelände soll eine neue Stadtinformation entstehen. © Sven Ehling/Bund der Steuerzahler Thüringen/dpa/Archiv

Intransparenz, Planungsdefizite und hohe Kosten: Der Verein Bund der Steuerzahler hat den Bau einer neuen Touristeninformation in Weißensee (Landkreis Sömmerda) scharf kritisiert. Das geht aus dem neuen „Schwarzbuch der öffentlichen Verschwendung 2021/22“ hervor, das der Verein am Dienstag vorstellte. Demnach dauere der Bau bereits seit dem Jahr 2011 an.

Erfurt - Seit dem seien laut dem Haushaltsplan bis zum Jahr 2019 Kosten in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro zusammengekommen. Fertig sei das Projekt aber längst noch nicht, hieß es.

„Es fragt sich, ob trotz einer bereits funktionierenden und modern ausgebauten Touristeninformation eine neue gebaut werden musste. Die lange Bauzeit sowie die Fehler in Planung und Umsetzung haben zu enormen Kosten geführt“, heißt es in dem neuen Schwarzbuch.

Der Verein kritisiert darin unter anderem, dass Handwerkern teils keine Fristen zur Fertigstellung ihrer Arbeiten gesetzt worden seien. Außerdem bemängelte der Bund der Steuerzahler mangelnde Transparenz der Stadtverwaltung gegenüber der Öffentlichkeit: „Der Bund der Steuerzahler Thüringen hat die Stadtverwaltung mehrmals um Auskunft zu diesem Projekt gebeten. Leider hat sie keine unserer Anfragen beantwortet“, heißt es im Schwarzbuch. dpa

Auch interessant

Kommentare