1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Thüringen

Thüringen erreicht Ziel von 550.000 Boosterimpfungen in 2021

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Heike Werner
Heike Werner (Die Linke), Ministerin für Gesundheit in Thüringen, spricht. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Thüringen hat das von Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) ausgerufene Ziel von 550.000 Boosterimpfungen bis Jahresende erreicht. Bis Freitag wurden insgesamt 553.675 Drittimpfungen verabreicht, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Binnen eines Tages seien 25.921 „Booster“ hinzugekommen. Damit hätten 26,1 Prozent der Thüringer eine Auffrischungsimpfung bekommen.

Erfurt - Werner hatte Ende November angekündigt, Möglichkeiten für 550.000 Drittimpfungen schaffen zu wollen. Das entspreche etwa der Hälfte der Booster-Impfungen, wenn sich alle, die zu dem Zeitpunkt vollständig geimpft waren, auch eine Booster-Impfung verabreichen lassen, hatte sie gesagt.

Bei den Erst- und Zweitimpfungen bleibt Thüringen mit Quoten von 66,8 Prozent Erstgeimpften und 66,8 Prozent Zweitgeimpften weiter hinter dem Bundesschnitt. Bundesweit hatten bis Freitag 73,1 Prozent der Menschen mindestens eine Impfdosis erhalten, 70,1 Prozent waren vollständig geimpft. dpa

Auch interessant

Kommentare