1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Thüringen

Zecken werden aktiv

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zecke
Eine Zecke krabbelt über den Arm eines Menschen. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mit den steigenden Temperaturen könnten in Thüringen bereits die ersten Zecken aktiv werden. Richtig wohl fühlen sich die kleinen Spinnentiere bei einer Lufttemperatur um die 18, 19 Grad und einer Bodentemperatur von 13 bis 15 Grad. „Von einer Zeckenaktivität muss man aber ausgehen, wenn die Lufttemperatur bei etwa acht Grad liegt. Wir haben sogar schon Aktivität bei etwa drei Grad feststellen können“, sagte Christine Klaus, Fachtierärztin für Mikrobiologie und Parasitologie am Friedrich-Loeffler-Institut in Jena.

Erfurt - Außerdem mögen sie es eher feucht.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes können die Temperaturen in Thüringen zwar in den kommenden Nächten noch unter null Grad sinken. Tagsüber sei mit Frost aber eher nicht mehr zu rechnen, sagte ein Meteorologe des DWD.

Um sich vor einer Borreliose- oder FSME-Erkrankung zu schützen, rät Klaus, seinen Körper nach einer Wanderung nach Zecken abzusuchen und sich gegen FSME impfen zu lassen. „Alle jüngeren und älteren Leute, die sich im Freien bewegen, einschließlich Kindern ab einem Jahr, sollten diesen Immunschutz haben“, sagte Klaus. Der Impfstoff sei gut verträglich. dpa

Auch interessant

Kommentare