1. Startseite
  2. Deutschland

Drei Euro pro Corona-Test: Für pflegende Angehörige gilt das nicht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Yasina Hipp

Kommentare

Ende der kostenlosen Corona-Tests
Kostenlose Corona-Tests sind für den Großteil der Bevölkerung nun Geschichte. © picture alliance/dpa/Sven Hoppe

Ab Donnerstag kostet ein Corona-Test für normale Bürger drei Euro. Die neue Testverordnung wurde nun nochmals verändert. Auch pflegende Angehörige bekommen den Test gratis.

Berlin - Die Sommerferien stehen in vielen Bundesländern in wenigen Wochen vor der Tür, viele Menschen haben ihren Urlaub geplant. Trotz steigender Corona-Zahlen treten viele endliche ihre Reise in den Sommerurlaub an. In vielen Urlaubsregionen, wie Frankreich, Portugal oder Madeira gilt sogar wieder 3G. Wer vor Antritt der Reise also auf Nummer sicher gehen will und sich nochmal auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen möchte, muss von nun an den Geldbeutel mit zur Teststelle nehmen. Ab Donnerstag (30. Juni) sind die Corona-Tests nämlich nicht mehr für alle Bürger und Bürgerinnen kostenlos, wie bislang.

Corona-Tests: Pflegende Angehörige müssen nichts bezahlen

Schon seit einiger Zeit ist bekannt, dass die Tests auf das Coronavirus ab diesem Sommer nicht mehr umsonst für jeden zur Verfügung stehen sollen. In einer Testverordnung des Bundes legte man sich allerdings darauf fest, dass einige Bevölkerungsgruppen weiterhin nichts für den Test bezahlen müssen. Darunter fallen Kinder bis fünf Jahre, Schwangere in den ersten drei Monaten, Besucher in Krankenhäusern und Pflegeheimen, Haushaltsangehörige von Infizierten und all diejenigen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Nun wurde diese Testverordnung um eine Personengruppe erweitert: Auch pflegende Angehörige können weiterhin kostenlos getestet werden.

Mit dieser Veränderung „erweitern wir den Kreis der Anspruchsberechtigten, behalten aber das Kriterium dafür bei“, erklärt Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach in Berlin. „Wir schützen Risikogruppen durch kostenlose Bürgertests.“

Coronavirus: Weitere Maßnahmen in Pflegeheimen

Der Bund hat es für die Länder offen gelassen, ob sie die drei Euro Bürgeranteil übernehmen. So blieben beispielsweise in Bayern, auch kurz vor der Umsetzung, noch viele Fragen offen. Einige grundsätzliche Punkte zur neuen Testverordnung können Sie hier nachlesen. Während die Tests nun also für die breite Bevölkerung nicht mehr kostenlos sind, denkt Karl Lauterbach schon an eine weitere Corona-Schutzmaßnahme. Er fordert die Wiedereinführung der Maskenpflicht in Pflegeheimen.

Selbstbeteiligung: Stimmen Sie mit ab.

Auch interessant

Kommentare