Basketball
+
Ein Basketball liegt auf dem Spielfeld.

Hamburg Towers verlieren trotz guter Leistung Eurocup-Debüt

Basketball-Bundesligist Hamburg Towers hat das erste Eurocup-Spiel der Vereinsgeschichte verloren. Die Mannschaft von Trainer Pedro Calles unterlag dem serbischen Top-Verein Partizan Belgrad am Dienstagabend mit 97:106 (40:61), konnte allerdings über weite Strecken des Spiels mit dem 21-maligen Meister mithalten.

Hamburg - Die Norddeutschen beendeten das erste Viertel mit einem Rückstand von 24:28. Im zweiten Spielabschnitt bekam die Offensive allerdings nur noch 16 Zähler zustande, so dass es mit 21 Punkten Rückstand in die Pause ging. Im dritten Quarter waren die Hamburg effektiver. Ihnen gelang lediglich ein Punkt weniger als den Serben. Im letzten Spielabschnitt konnten die Towers den Rückstand weiter reduzieren. Der beste Schütze der Hamburger war Jaylon Brown mit 18 Zählern. Die meisten Punkte bei den Serben erzielte Kevin Punter (26).

Der Eurocup ist nach der Euroleague der zweithöchste Wettbewerb im europäischen Basketball. 20 Teams aus 13 Ländern nehmen daran teil. Die Towers haben noch 17 Partien zu bestreiten. Das erste Auswärtsspiel in diesem Wettbewerb findet am 26. Oktober beim spanischen Vertreter Joventut Badalona statt. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare