Allein gegen die Mafia

- Hollywood steckt in einer Krise. Die teuren Action-Spektakel, die im Sommer traditionell das Geld bringen, sind heuer erbärmlich eingegangen. Just in diesem Moment schickt sich ein Franzose an, den Amerikanern zu zeigen, wie man es richtig macht. Louis Leterrier lässt in "Transporter - The Mission" wieder den wortkargen, schlagkräftigen Jason Statham als Ein-Mann-Kurierdienst Abenteuer erleben.

War im ersten "Transporter"-Film Frank noch ein etwas zwielichtiger Charakter, der ohne Fragen zu stellen alles und jeden von A nach B fuhr, ist er nun für das US-Publikum ein wenig zugänglicher gestaltet. In der Fortsetzung brettert der Mann nicht mehr durch Südfrankreich, sondern durch Miami, diesmal in moralisch unzweideutiger Mission. Als Urlaubsvertretung chauffiert Frank den Sohn eines hohen Regierungsbeamten. Als der Junge vom lokalen Drogenkartell entführt wird, legt sich Frank mit der Mafia an und beschließt, das Kind auf eigene Faust zurückzuholen. Die Handlung dient wie in der ersten Folge aber nur dazu, Autoverfolgungsjagden zu zeigen, Stathams Kampfsportkünste ins rechte Licht zu setzen und trockene Sprüche unterzubringen.

Aber genau weil Leterrier das bewusst ist und er gar nicht erst versucht, Bedeutung vorzugaukeln, ist das Resultat durchaus gelungen. Die Prügeleien sind kunstvoll choreographiert, und die Verfolgungsjagden von derart kindlicher Freude an der Zerstörung gekennzeichnet, dass man an James-Bond-Filme denken muss. Unschwer ist hier die Handschrift des Produzenten Luc Besson zu erkennen. "Transporter - The Mission" dürfte Hollywood-Produzenten verunsichern: Das alte Europa schlägt zurück.

(In München: Mathäser, Gabriel, Museum i.O.)

"Transporter - The Mission"

mit Jason Statham, Amber Valletta

Regie: Louis Leterrier

Sehenswert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Star Wars 8 „Die letzten Jedi“: Möge die Macht mit dir sein
Star Wars 8 startete letzte Nacht in den Kinos. Hier erfahren Sie, in welchen Kinos der Film läuft und was Sie bei „Die letzten Jedi“ erwartet. Wir klären noch offene …
Star Wars 8 „Die letzten Jedi“: Möge die Macht mit dir sein
Warum "Stirb langsam" alle Weihnachtsfilme wegballert - und Sendezeiten
Vergessen Sie Märchenfilme und Komödien! Kein Film versprüht mehr Weihnachtsgeist als der knallharte Action-Klassiker "Stirb langsam" mit Bruce Willis. Man muss sich nur …
Warum "Stirb langsam" alle Weihnachtsfilme wegballert - und Sendezeiten
Mark Hamill über Carrie Fisher: „Als sie starb, war ich sauer!“
„Star Wars - Die letzten Jedi“ läuft ab Donnerstag in den Kinos. Die tz hat mit Luke-Skywalker-Darsteller Mark Hamill über seinen Ruhm, über Actionfiguren und seine …
Mark Hamill über Carrie Fisher: „Als sie starb, war ich sauer!“

Kommentare