+
Stephen Lang kehrt zurück

Als Marine-Oberst Quaritch

"Avatar"-Bösewicht kehrt zurück

Los Angeles - Hollywood-Regisseur James Cameron (59) holt seinen alten "Avatar"-Bösewicht Stephen Lang für die Fortsetzungen des Films vor die Kamera.

Stephen Lang (61), der 2009 auf dem Planeten Pandora den brutalen Marine-Oberst Quaritch mimte, ist in den geplanten Fortsetzungen wieder dabei, berichtete am Dienstag das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“. Der amerikanische Schauspieler war 2011 in „Conan 3D“ als finsterer Fürst zu sehen.

Im August hatten Cameron und das Studio 20th Century Fox Pläne für drei weitere Teile des 3D-Fantasy-Spektakels „Avatar“ verkündet. Die Drehbuchautoren Josh Friedman („Krieg der Welten“), Rick Jaffa und Amanda Silver („Planet der Affen: Prevolution“) und Shane Salerno („Savages“) sollen die Vorlagen verfassen. Cameron will ab 2014 alle Filme in einem Zug abdrehen. Ab Dezember 2016 sollen die „Avatar“- Folgen jeweils mit einem Jahr Abstand ins Kino kommen.

dpa

 

James Camerons Kinospektakel "Avatar"

James Camerons Kinospektakel "Avatar"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trailer zu „Why him?“: Nicht gesellschaftsfähig
München - John Hamburgs „Why him?“ variiert fantasielos das Duell Schwiegervater-Schwiegersohn.
Trailer zu „Why him?“: Nicht gesellschaftsfähig
„Hell or High Water“: Kein Land für arme Schlucker
München - „Hell or High Water“ ist ein höllisch unterhaltsames Katz-und-Maus-Spiel im modernen Wilden Westen.
„Hell or High Water“: Kein Land für arme Schlucker
„Bob, der Streuner“: Der Junkie hat einen Kater
München - Roger Spottiswoode verfilmte den Bestseller „Bob, der Streuner“ angenehm kitschfrei.
„Bob, der Streuner“: Der Junkie hat einen Kater
Kritik zum Kinofilm „La La Land“: Hinreißende Liebeserklärung
München - „La La Land“ ist eine gesungene und getanzte Liebeserklärung an das Leben, die Leidenschaft und Los Angeles.
Kritik zum Kinofilm „La La Land“: Hinreißende Liebeserklärung

Kommentare