+
Der dritte "Batman"-Teil hat einen guten Kinostart gefeiert.

"The Dark Knight Rises"

Trotz Kino-Massaker: Guter Start für "Batman"

Los Angeles - Ungeachtet der Bluttat in einem Kino in Colorado hat der letzte Teil der “Batman“-Trilogie das dritterfolgreichste Eröffnungswochenende der US-Geschichte gefeiert.

Trotz des Amoklaufs in einem Kino im amerikanischen Aurora, bei dem zwölf Menschen während der Vorstellung von "The Dark Knight Rises" erschossen wurde, ist der Film auf Erfolgskurs. Der dritte "Batman"-Teil spielte nach Angaben des Studios Warner Bros. 160,9 Millionen Dollar ein. Erfolgreicher waren am ersten Wochenende nur der 3-D-Film "The Avengers" mit 207,4 Millionen Dollar und “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2“ mit 169,2 Millionen Dollar.

Dennoch blieb “The Dark Knight Rises“ knapp unter den Erwartungen der Analysten, die mit einem Einspielergebnis von 170 bis 200 Millionen Dollar am ersten Wochenende gerechnet hatten. In den US-Kinocharts folgten auf den Plätzen zwei und drei die Filme “Ice Age 4: Voll verschoben“ mit 20,4 Millionen Dollar am zweiten Wochenende und “The Amazing Spider-Man“ mit 10,9 Millionen am dritten Wochenende.

dapd

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinofilm „The Founder“: Die Eroberung der USA
Der verknitterte Mittfünfziger Ray Kroc (Michael Keaton) ist in den frühen Fünfzigerjahren als Vertreter von Milchshake-Maschinen quer durch die USA unterwegs.
Kinofilm „The Founder“: Die Eroberung der USA
Trailer zu „Ein Dorf sieht schwarz“: Gut die Waage gehalten
Marly-Gomont ist eines der berühmtesten Örtchen Frankreichs. Nicht, weil es in der 450-Seelen-Gemeinde so viele Sehenswürdigkeiten gäbe. Ein lakonisches Lehrstück über …
Trailer zu „Ein Dorf sieht schwarz“: Gut die Waage gehalten
Filmkritik zu „Alles unter Kontrolle“: Allzu unentschieden
Die Idee sei wunderbar – allein, es mangele an der Umsetzung, schrieb unsere Kritikerin über den jüngsten Film von Philippe de Chauveron, „Monsieur Claude und seine …
Filmkritik zu „Alles unter Kontrolle“: Allzu unentschieden
„Bleed for this“: Gegen den Winterblues
Die Verhandlungen über den nächsten Kampf finden im Kinderzimmer des Agenten statt. Da sitzen sie, die Männer, auf Mini-Stühlchen am Puppentisch, von unten aus …
„Bleed for this“: Gegen den Winterblues

Kommentare