Bayerischer Filmpreis und Filmball in München

München - Im Münchner Prinzregententheater werden heute (Freitag) abend zum 29. Mal die Bayerischen Filmpreise verliehen. Den Ehrenpreis nimmt der Kameramann Michael Ballhaus entgegen.

Der 72- Jährige hat in Hollywood mit berühmten Regisseuren wie Martin Scorsese oder Francis Ford Coppola zusammengearbeitet. Insgesamt vergibt die Bayerische Staatsregierung 13 Auszeichnungen an Filmschaffende. Neben Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) werden zahlreiche Prominente aus Film, Fernsehen und Politik erwartet. Das Bayerische Fernsehen wird die Gala ab 19.00 Uhr live übertragen.

Ein weiterer Höhepunkt für die Branche ist der Deutsche Filmball am Samstagabend. Die Spitzenorganisation der Deutschen Filmwirtschaft erwartet im Nobelhotel Bayerischer Hof rund 1000 Gäste, darunter die italienische Filmdiva Ornella Muti, Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) sowie die Schauspieler Christine Neubauer und Heiner Lauterbach.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Goldener Bär für Ungarn - Bester Schauspieler aus Österreich
Berlin - Ungarn holt erstmals nach 42 Jahren wieder den Gold-Bären. Und der Österreicher Georg Friedrich wird bei der 67. Berlinale zum besten Schauspieler gekürt.
Goldener Bär für Ungarn - Bester Schauspieler aus Österreich
Es wird spannend: Das sind die Favoriten der Berlinale
Berlin -  Ein Öko-Thriller oder vielleicht auch ein Flüchtlingsdrama: Bei der Berlinale gibt es ein paar Favoriten auf den Gewinn. Am Samstag fällt die Entscheidung.
Es wird spannend: Das sind die Favoriten der Berlinale
“John Wick: Kapitel 2“: Zu zäh um wahr zu sein
Mit „John Wick“ wurde Keanue Reeves endlich wieder erfolgreich, doch „Kapitel 2“ scheint zwar actionreich, aber wenig durchdacht zu sein. Ein Fehler.
“John Wick: Kapitel 2“: Zu zäh um wahr zu sein
„Fences“: Die Wucht der Worte
„Fences“ erzählt von Mauern, die aufgebaut werden, Worten, die eine Familie zusammenhalten und auseinanderbrechen. Ein Film, der zu Recht für einen Oscar nominiert ist. 
„Fences“: Die Wucht der Worte

Kommentare