+
James Cameron

Zwischen 2016 und 2018

Cameron plant drei Avatar-Fortsetzungen

Los Angeles - James Cameron, kanadischer Filmregisseur, wird drei Fortsetzungen seines 3D-Fantasy-Kassenschlagers "Avatar" drehen und diese zwischen 2016 und 2018 in die Kinos bringen.

Ursprünglich hatte Cameron nur zwei Fortsetzungen des 2009 erschienenen Blockbusters geplant, der mit umgerechnet 2,1 Milliarden Euro weltweit mehr Geld einspielte als jeder andere Film. "Ich habe erkannt, dass die Welt von 'Avatar', die Geschichte und ihre Charaktere noch reicher geworden sind als erwartet", erklärte Cameron. "Dadurch wurde klar, dass zwei Filme nicht reichen würden, um alles auf die Leinwand zu bringen." In "Avatar" geht es um das Naturvolk der Na'Vi, das sich auf dem Planeten Pandora gegen eine Invasion der Menschen zur Wehr setzt.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Den von J. K. Rowling erfundenen Zauberlehrling Harry Potter aus Hogwarts kennt jeder. Doch die Produzenten eines anderen Films werfen der Schriftstellerin vor, die Idee …
Neuer „Harry Potter“-Film kommt - mit einem kleinen Haken
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
Trauer um Roger Moore: Der James-Bond-Darsteller ist mit 89 Jahren an Krebs gestorben. Hier lesen sie einen Nachruf auf Roger Moore. 
Er war der coolste James Bond: Nachruf auf Roger Moore
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung
Johnny Depp torkelt über die Schiffsplanken, Javier Bardem zeigt Vampirzähnchen - und ein junges Liebespaar gibt es auch. Disneys unverwüstliche Piratensaga geht mit …
„Pirates of the Caribbean 5“: Routine statt Spannung

Kommentare