Drew Barrymore lernt ausgehen in der "Date School"

- Los Angeles - Gerade zurück von ihrer Welttour mit ihren beiden Kolleginnen des Erfolgs "Drei Engel für Charlie: Volle Power" drückt Drew Barrymore wieder die Schulbank. Sie soll in "Date School" eine junge Frau spielen, die sich gerne verlieben möchte, aber keine Ahnung hat, wie sie sich bei ihren ersten Treffen mit potenziellen Kandidaten verhalten soll - und deshalb einen Trainer um Hilfe bittet.

<P>Ursprünglich sollte die Rolle Barrymores "Drei Engel für Charlie"-Kollegin Cameron Diaz übernehmen, aber ein Vertrag kam nie zustande, berichtet der "Hollywood Reporter". Das Studio Dream Works Pictures hat für die Verfilmung des Drehbuchs von Abby Cohn und Mark Silverstein noch keinen Regisseur verpflichtet. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinofilm „Tulpenfieber“: Teure Zwiebel
Justin Chadwick bietet in „Tulpenfieber“ opulentes Ausstattungskino.
Kinofilm „Tulpenfieber“: Teure Zwiebel
Filmkritik zu „Ana, mon amour“: In der Krise
Calin Peter Netzers kluges Beziehungsdrama „Ana, mon amour“ sieht auf den ersten Blick langweilig aus, ist es aber nicht. Der Regisseur karikiert soziale Rollen, …
Filmkritik zu „Ana, mon amour“: In der Krise
Trailer zu „Das ist unser Land!“ - Le Pens Verwandte
Der Kinofilm „Das ist unser Land!“ befasst sich mit rechtspopulistischer Politik. Die Ähnlichkeit der fiktiven Agnes Dorgelle mit Marine Le Pen ist unverkennbar.
Trailer zu „Das ist unser Land!“ - Le Pens Verwandte
„Hampstead Park – Aussicht auf Liebe“: Konventionen? Drauf gepfiffen!
„Hampstead Park“ erzählt von zwei ungleichen Menschen, die in der zweiten Lebenshälfte noch einmal die Liebe finden.
„Hampstead Park – Aussicht auf Liebe“: Konventionen? Drauf gepfiffen!

Kommentare