Trailer zum Film

Emanzipations-Komödie: "Joy - Alles außer gewöhnlich"

Berlin - In einer gnadenlosen Geschäftswelt baut die Titelheldin, vierfache Mutter, ein Imperium auf, um es als Matriarchin zu leiten.

Während Joys innere Stärke und Vorstellungskraft sie durch schwere Zeiten tragen, werden Verbündete zu Kontrahenten und Gegner zu Verbündeten.

Nach der wahren Geschichte der Unternehmerin Joy Mangano aus Long Island/New York schuf Regisseur David O. Russell eine Komödie ohne Genregrenzen zwischen Verrat, Vertrauensmissbrauch, verletzter Eitelkeit und Verlust von Unschuld. Zum Star-Ensemble gehören Jennifer Lawrence, Robert De Niro, Bradley Cooper und Isabella Rossellini.

Joy - Alles außer gewöhnlich, USA 2015, 124 Min., FSK o.A., von David O. Russell, mit Jennifer Lawrence, Robert De Niro, Bradley Cooper, Isabella Rossellini

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Star Wars 8 „Die letzten Jedi“: Möge die Macht mit dir sein
Star Wars 8 startete letzte Nacht in den Kinos. Hier erfahren Sie, in welchen Kinos der Film läuft und was Sie bei „Die letzten Jedi“ erwartet. Wir klären noch offene …
Star Wars 8 „Die letzten Jedi“: Möge die Macht mit dir sein
Warum "Stirb langsam" alle Weihnachtsfilme wegballert - und Sendezeiten
Vergessen Sie Märchenfilme und Komödien! Kein Film versprüht mehr Weihnachtsgeist als der knallharte Action-Klassiker "Stirb langsam" mit Bruce Willis. Man muss sich nur …
Warum "Stirb langsam" alle Weihnachtsfilme wegballert - und Sendezeiten
Mark Hamill über Carrie Fisher: „Als sie starb, war ich sauer!“
„Star Wars - Die letzten Jedi“ läuft ab Donnerstag in den Kinos. Die tz hat mit Luke-Skywalker-Darsteller Mark Hamill über seinen Ruhm, über Actionfiguren und seine …
Mark Hamill über Carrie Fisher: „Als sie starb, war ich sauer!“

Kommentare