Shana Feste wagt ein Remake

Neuverfilmung der Superschnulze "Endless Love"

Hamburg - 33 Jahre nachdem Brooke Shields und Martin Hewitt mit Franco Zeffirellis „Endless Love“ berühmt wurden, wagte sich die US-Regisseurin Shana Feste an ein Remake der Superschnulze.

Die 15-jährige Jade (Gabriella Wilde aus „Die drei Musketiere“), wohlbehütetes Schätzchen aus reichem Hause, und der gleichaltrige David (Alex Pettyfer aus „Magic Mike“) verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Aber Jades Vater ist vom Bengel aus der Autowerkstatt nicht begeistert und legt dem Pärchen nach Kräften Steine in den Weg.

Festes „Endless Love“ basiert wie auch Zeffirellis Fassung auf einem Roman von Scott Spencer. Doch während im Buch wie im ersten Film die Stimmung insgesamt düsterer ist und David wirklich eine finstere Vergangenheit aufweist, ist diesmal nicht zu verstehen, was der Papa denn nun wirklich gegen die Verbindung seines Töchterleins mit dem wohlerzogenen Schulfreund hat.

Ansonsten bietet Shania Feste alles auf, was man von einer Romanze über die erste Liebe erwarten darf: überschaubar angeordnete Nebenfiguren, eindimensionale Charaktere, schnell lösbare Probleme und absolut keine Experimente oder gar Überraschungen.

ulf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achte Folge von "Star Wars" legt in USA zweitbesten Kinostart aller Zeiten hin
Der neue "Star Wars"-Film lässt in den USA die Kinokassen klingen: Am Startwochenende spielte die achte Folge des Weltraumspektakels rund 220 Millionen Dollar (187 …
Achte Folge von "Star Wars" legt in USA zweitbesten Kinostart aller Zeiten hin
Star Wars 8 „Die letzten Jedi“: Möge die Macht mit dir sein
Star Wars 8 startete letzte Nacht in den Kinos. Hier erfahren Sie, in welchen Kinos der Film läuft und was Sie bei „Die letzten Jedi“ erwartet. Wir klären noch offene …
Star Wars 8 „Die letzten Jedi“: Möge die Macht mit dir sein
Warum "Stirb langsam" alle Weihnachtsfilme wegballert - und Sendezeiten
Vergessen Sie Märchenfilme und Komödien! Kein Film versprüht mehr Weihnachtsgeist als der knallharte Action-Klassiker "Stirb langsam" mit Bruce Willis. Man muss sich nur …
Warum "Stirb langsam" alle Weihnachtsfilme wegballert - und Sendezeiten
Mark Hamill über Carrie Fisher: „Als sie starb, war ich sauer!“
„Star Wars - Die letzten Jedi“ läuft ab Donnerstag in den Kinos. Die tz hat mit Luke-Skywalker-Darsteller Mark Hamill über seinen Ruhm, über Actionfiguren und seine …
Mark Hamill über Carrie Fisher: „Als sie starb, war ich sauer!“

Kommentare