Fantasy-Favorit: Deutscher Kurzfilm bei Oscar-Nominierung

- "Die Rückkehr des Königs", der Abschluss der "Herr-der-Ringe"-Trilogie, ist der große Favorit für die Oscar-Verleihung (29. 2.). Der dritte Teil des Fantasy-Epos von Regisseur Peter Jackson wurde gleich in elf Kategorien für den wichtigsten internationalen Filmpreis vorgeschlagen. Auf Platz zwei folgte das Seefahrer-Spektakel "Master and Commander" mit zehn Nominierungen.

<P>Hoffnungen auf eine Nominierung des deutschen Werks "Good Bye, Lenin!" als bester ausländischer Film wurden enttäuscht.</P><P>"Die Rückkehr des Königs" wurde unter anderem in den Kategorien beste Regie und bester Film nominiert. Für den besten Film wurden außerdem "Master and Commander", der Thriller "Mystic River", die Komödie "Lost in Translation" sowie das Pferde-Epos "Seabiscuit" vorgeschlagen. </P><P>Als beste Schauspielerinnen stehen zur Auswahl: Charlize Theron ("Monster"), Keisha Castle-Hughes ("Whale Rider"), Diane Keaton ("Was das Herz begehrt"), Samantha Morton ("In America") und Naomi Watts ("21 Grams"). Für den Preis als bester Schauspieler gehen Johnny Depp ("Fluch der Karibik"), Sean Penn ("Mystic River"), Ben Kingsley ("House of Sand and Fog"), Jude Law ("Unterwegs nach Cold Mountain") sowie Billy Murray ("Lost in Translation") ins Rennen.<BR><BR>Der deutsche Filmemacher Florian Baxmeyer ist mit seinem Kurzfilm "Die rote Jacke" für einen Oscar nominiert worden. Der 29-Jährige hat für die 2002 gedrehte Produktion bereits einen Studenten-Oscar in Empfang nehmen können. "Die rote Jacke" ist der Abschlussfilm Baxmeyers nach seinem Studium bei Hark Bohm an der Universität Hamburg. Baxmeyer freut sich: "Eigentlich hatte ich heute noch viel zu tun, aber jetzt wird gefeiert." </P><P>Derzeit arbeite er an einem zweiteiligen Abenteuerfilm für Pro 7 ("Das Blut der Templer"). "Die rote Jacke" erzählt die Geschichte eines bosnischen Waisenjungen, der mitten im Krieg die Chance zu einem neuen Leben erhält: durch die rote FC-Bayern-Jacke eines tödlich verunglückten Buben. </P> 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Packende Doku „Footprints“: Abenteuer Jakobsweg 
Mit „Footprints: Der Weg Deines Lebens“ hat Juan Manuel Cotelo eine packende Doku über das Abenteuer Jakobsweg hingelegt. Das macht den Film so fesselnd.
Packende Doku „Footprints“: Abenteuer Jakobsweg 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.